Noodles - Textilgarn

Als ich die Noodles-Wollknäuel das erste Mal im Wollladen sah, wollte ich sie sofort ausprobieren. Sogleich ersann ich mir eine Tasche mit kleinen Blümchen verziert. Was ich nicht bedacht hatte, war allerdings, dass mit dickerem Garn und einer 12er-Häkelnadel nicht nur die Tasche mit ein paar Maschen schnell entstand, sondern auch die Blümchen etwas überdimensional groß wurden. Ein weiterer Nachteil, der aber vielleicht auch an meinem engmaschig gewählten Muster liegen kann, ist, dass man schnell sehr viel Wolle verbraucht und das ganze dann auch einiges wiegt. Aussehen tut es aber trotzdem super!

 

Textilgarn ist (je nach Firma) auch bekannt unter den Namen Zpagetti, Stoffgarn und Recotton.

Umhängetasche

Die Tasche habe ich nach eigener Anleitung im Tweed-Muster von Jan Eaton gefertigt.

Blume

Bei der Blume habe ich mich vom Kleid der Tanz-der-Toten-Frau von C. H. inspirieren lassen.